Gabionenmauern

Gabionenmauern als Gestaltungselement oder als Ersatz für einen Zaun erfreuen sich immer mehr Beliebtheit. Diese Mauern sind ökologisch wertvoll, können mit verschiedenen Gesteinsarten befüllt und mit standortgerechten Stauden bepflanzt werden.

 
Ökologischer Nutzen:
 
Wie schon erwähnt, ist der Einsatz von Gabionen umweltfreundlich und beinhaltet zudem auch einen hohen ökologischen Nutzwert. Gabionenwände sind häufig artenreicher Lebensraum für kleinere Säugetiere und Amphibien. Diese nutzen die kleineren Zwischenräume der Steine oder der Gabionenkörbe selbst gern als Versteck. Größere Zwischenräume können auch höhlenbrütenden Vögeln wie z.B. der Kohlmeise als Nistplatz dienen. Auch kleinere Wirbeltiere nehmen solche Hohlräume gern als Überwinterungsmöglichkeit an. Hinzu kommen die vielfältigen Bepflanzungsmöglichkeiten oder auch die eigenständige Ansiedlung von Pflanzenarten, deren natürlicher Lebensraum durch städtische Verbauung, Geländeeinebnungen usw. immer stärker eingeschränkt wird. Siedeln sich solche Pflanzen auf einer Gabionenmauer an, kann ein komplexes ökologisches Mikrosystem entstehen.
 
Einsatzgebiete und Anwendungsmöglichkeiten:
 
  • Lärmschutzwand
  • Sichtschutzwand
  • Hangabsicherung
  • Stützwände / Stützmauern
 
Lassen Sie sich unverbindlich beraten!